Startseite   Detailierte Informationen   Meistgestellte Fragen   Schaltplan ansehen   Kontakt aufnehmen   Impressum   facebook Sie sind Besucher Nr. counter ,    Sprache:   de    en  

Meistgestellte Fragen (FAQ)

F: Die CAN-Switchbox setze ich zum ersten mal ein, was muss ich beachten?
A: Am besten laden Sie sich bitte die aktuellste Version unserer Bedieungsanleitung herunter. Da seht alles drin was sie benötigen. Beachte nur bitte das du die passende Bedienungsanleitung zur Box verwendest.

F: Gibt es unterschiedliche Versionen der CAN-Switchbox und brauche ich dafür unterschiedliche Bedienungsanleitungen?
A: Beides Ja. Besitzt Deine Box eine Seriennummer 899 und kleiner, benutze bitte das 'tlt-manual_rev-4.x.pdf'. Ist die Seriennummer 900 und größer, brauchst Du ein 'tlt-manual_rev-6.x.pdf'

F: Muss ich zum Anschluss der CAN-Switchbox den Kabelbaum ändern und alles umverdrahten?
A: Der Kabelbaum kann unverändert bleiben! Alles bleibt ORIGINAL. Mit den optional erhältlichen Kabelkits muss nicht einmal ein Stecker geändert werden.

F: Ich möchte nur den Tacho ersetzen, muss ich dann auch den RUN (M12) anschließen?
A: Nein, den RUN-Anschluss (M12) benötigt man nur falls die Armaturen ersetzt werden. Wir empfehlen für Armatur-Umbauten unseren Kabelsatz Handle-Bar.

F: Wenn ich nach einem Tacho-Umbau später auch meine Lenker-Armaturen ersetzen möchte, brauche ich dann eine neue CAN-Switchbox oder ein Update?
A: Nein, unsere CAN-Switchbox erkennt Änderungen selbstständig und stellt sich direkt automatisch darauf ein, ohne das Sie etwas machen müssen.

F: Ich habe an der CAN-Switchbox Spannungsversorgung und HD-LAN (CAN) angeschlossen. Nach kurzer Zeit geht die die Power-LED an der Box aus. Was kann ich tun?
A: Die neue CAN-Switchbox geht nach ca. 30 sec. in den Standby-Mode sofern sie keine Nachrichten bekommt. Wahrscheinlich wurde beim anschließen CAN-High/CAN-Low vertauscht. Bitte die Verdrahten kontrollieren, dann sollte es funktionieren.

F: Die High-Power-Ausgänge (rev.5: M2-M9, rev.6: M3-M10) funktionieren nicht, was mache ich falsch?
A: Sicherlich wurde nur vergessen das geschaltete Plus (+12Volt ignition power) an M10 (rev.5 , M2 rev.6) CAN-Switchbox anzuschließen. Das ist die gemeinsame Zuleitung aller High-Power-Ausgänge.

F: Ich möchte mit den originalen Lenker-Armaturen den TRIP meines neuen MG-Mini bedienen, ohne das ich einen zusätzlichen Taster irgendwo anbringen muss. Ist das bei euch möglich?
A: Ja, der MG-Mini Trip-Input muss nur an M11 angeschlossen werden.

F: Falls ich nur den TRIP (M11) an der mittleren Leiste (Middle) nutzen möchte, muss ich dann auch GND (M1) und +12V (rev.5: M10, rev.6: M2) anschließen?
A: Wenn keine High-Power-Ausgänge (rev.5: M2-M9, rev.6: M3-M10) genutzt werden sollen, dann nicht.

F: Wozu dient die Input-LED auf der CAN-Switchbox?
A: Die Input-Kontroll-LED leuchtet immer dann, wenn einer der Eingänge L2-L12 auf Masse (GND) gezogen werden. Dies funktioniert jedoch nur bei eingeschalteter Zündung und korrekter Kommunikation mit dem BCM.

F: Wozu ist die Output-LED auf der CAN-Switchbox?
A: Die Turn-Output Kontroll-LED leuchtet immer dann, wenn einer der Blinker ebenfalls an sind. Dies funktioniert jedoch nur bei eingeschalteter Zündung und korrekter Kommunikation mit dem BCM.

F: Warum zeigt der neue Tacho keine Geschwindigkeit und Drehzahl an?
A: Gegebenenfalls müssen die Ausgänge R5 und R6 jeweils mit den mitgelieferten Pull-Up Widerständen gegen +12Volt verdrahtet werden (Manual-Page 6). Der Widerstand sollte zwischen 2-8 kOhm liegen. Bitte die Widerstände sorgfältig, beispielsweise mit einem Schrumpfschlauch, isolieren!

F: Wozu habt Ihr die gleichen Ausgänge von R7-R12 auch nochmal an M2-M7 (rev.5 , M3-M8 rev.6)?
A: An dem Motorrad gibt es Kontrollleuchten, die einen Status oder Funktion anzeigen. Diese sind in der Regel nur für kleine Ströme ausgelegt (R7-R12). Dafür verwendet man meistens kleine LED's, die je nach Ausführung mit einem kleinen Vorwiederstand an +12Volt verdrahtet werden.
Zusätzlich dazu gibt es auch Signalleuchten oder Lampen, die eine höhere Leistung besitzen. M2-M7 (rev.5 , M3-M8 rev.6) unserer CAN-Switchbox sind +12Volt High-Power Ausgänge, die jeweils bis zu 36 Watt leisten können. Diese besitzen eine gemeinsame Zuleitung M10 (rev.5 , M2 rev.6).

F: Der MG-Mini bleibt an, wenn ich die Zündung aus mache, oder manche LED's der Msign-Mini funktionieren nicht. Warum?
A: Der MG-Mini muss über geschaltetes +12V betrieben werden, auch benötigen manche LED's geschaltet Plus, manche Masse. Lesen Sie sich bitte die Anleitung von MG durch, darauf haben wir keinen Einfluss.

F: Wozu empfehlen Sie die zusätzliche Verbindung einer der Sechskant Gewindebolzen mit Gehäusemasse?
A: Dies geschieht nur aus Sicherheitsgründen um Kriechströme und schlechten Kontakt vorzubeugen, sowie die korrekte Funktion der CAN-Switchbox sicherzustellen.

F: Benötigt jeder Eingangs-Taster eine separate Masse-Leitung?
A: Nein, es reicht eine gemeinsame Leitung für alle Taster, jedoch mit sehr guter Masseverbindung. Ebenso sollte auch die CAN-Switchbox eine gute Verbindung zur Masse haben.

F: Ich möchte einen MG-MS-Pro an die CAN-Swichbox anschließen, funktioniert das?
A: Natürlich, jedoch benötigt man zusätzlich die MG-Breakout-Box-A. Am besten Du orientierst Dich an dieser Anleitung.

F: Wie muss ich das Kabelkit anschließen?
A: Der Kabelkit-Anschluss ist wie folgt: [Rx] Rechte Steckerleiste der CAN-Switchbox.
[R1] Blau = Masse, [R2] Rot = +12V, [R3] Grün = Can-low, [R4] Gelb = Can-high.

F: Warum bekomme ich mit dem Fernlichttaster das Fernlicht zwar an, aber nicht mehr aus?
A: Dann hast Du ggf. eine spezielle HD-Version. Schließe die Lichthupe ebenfalls mit an den Fernlichttaster mit an. Also zusätzlich L8 und L11 an unserer Box brücken.

Falls Sie Ihre Frage hier nicht finden schreiben Sie uns einfach eine Email: mail@tlt-moto.de

(c) www.tlt-moto.de